Christiane


 

auch Christiana, Kristiane

griechisch-lateinisch: Christi Anhaengerin
 

Kurz- und Koseformen:
Chris, Chrissy, Christa, Krista, Nanna, Nanne, Nina, Tine, Tiana, Tina, Tine, Stina, Nane, Jane

sueddeutsche Koseform: Christel, Christl

schweizerische Form: Christelle

Nebenformen: Christine, Christina

niederdeutsche Formen: Karsta, Carsta

bekannte Namenstraegerinnen:
Christiane Hoerbiger (oesterr. Schauspielerin),
Christiane Herzog (1936-2000, Gattin des Bundespraesidenten Roman Herzog und Gruenderin der Stiftung fuer mukoviszidose-kranke Kinder)

Namenstage:
22. Juni, 24. Juli, 26. Juli, 6. November,
29. November, 15. Dezember
 


 
 

1. Juni 1974


 
 

Der Ursprung des Monats Juni:

Der Name des Monats Juni findet seinen Ursprung in der roemischen Mythologie und geht zurueck auf Juno, die Koenigin des Himmels. Abgeleitet wurde der Name aus dem lateinischen Begriff Junius = der Juno geweiht.

Mit der Kalenderreform durch Julius Caesar im Jahre 44 v. Chr. wurde der Juni vom vierten zum sechsten Monat des Jahres. Dieses ergab sich aus der Umstellung der Zeitrechnung vom 10monatigen Mondkalender auf das Sonnenjahr, bestehend aus 12 Monaten.
 
 

1. Juni 1946
Die britische Besatzungsmacht gibt den Bruedern Axel und Hinrich Springer die Lizenz zur Herausgabe einer Rundfunkzeitschrift mit dem Titel " Hoer zu! ".

1. Juni 1988
Der 10 Mio. VW Golf laeuft in Wolfsburg vom Band.

1. Juni 1952
Erstmals strahlen alle Hoerfunksender der Bundesrepublik, mit Ausnahme des Bayerischen Rundfunks, ein Nachtprogramm mit Musik und Kurznachrichten aus.

1. Juni 1927
Einweihung des Hindenburgdamms, der die nordfriesische Insel Sylt mit dem Festland verbindet, durch Reichspraesident Paul von Hindenburg.

1. Juni 2000
Eroeffnung der Weltausstellung " Expo 2000 " durch Bundespraesident Johannes Rau.

1. Juni 1959
Im hessischen Friedberg wird US-Rocksaenger Elvis Presley zum Unteroffizier befoerdert.

1. Juni 1978
In Muenchen wird das Europaeische Patentamt gegruendet.

1. Juni 1831
Auf einer Expedition zum Nordpol erreicht der Brite Sir James Clark Ross den magnetischen Pol der Erde, nach dem sich jeder Kompass ausrichtet. Der Magnetpol liegt auf der Halbinsel Boothia an der kanadischen Nordkueste.

1. Juni 1927
Schriftsteller Hermann Hesse veroeffentlicht sein bekanntestes Werk, den " Steppenwolf ".

1. Juni 1982
Fussball-Kaiser Franz Beckenbauer beendet seine Karriere mit einem Abschiedsspiel zwischen der Deutschen Nationalmannschaft und seinem gegenwaertigen Verein, dem Hamburger SV. Das Spiel endet mit einem 4:2-Sieg der Nationalmannschaft.
 

Ausser mir wurden am 1. Juni noch geboren:
1974 Alanis Morissette, kanadische Musikerin
1947 Ron Wood, britischer Musiker (Rolling Stones)
1947 Konstantin Wecker, deutscher Saenger
1937 Morgan Freeman, US-Schauspieler
1921 Marilyn Monroe
1826 Carl Bechstein, deutscher Klavierbauer